Transfer zu den Spielorten

Sieben Orte – eine DM, das ist logistisch eine Herausforderung, damit alles reibungslos funktioniert. Bei unserem Testlauf im letzten Jahr haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt, die nun auch in die Planungen zur DM eingeflossen sind. So spielen die drei Gruppen (Open/M, GM/J, W, SG, L) am Freitag und Samstag jeweils nur einen Parcours und müssen nicht pendeln, das ist wesentlich entspannter. Lediglich am Sonntag müssen die Gruppen schon am Mittag zum gemeinsamen Essen nach Wolfenbüttel zurückkehren, um dann anschließend das Halbfinale (Open) und Finale (alle Divisionen) auf speziellen Bahnen in WF zu spielen, das ist aber problemlos machbar.

Bewusst haben wir auf einen Bustransfer verzichtet. Viele Gespräche haben uns gezeigt, dass ein Großteil der Spieler lieber selbst zum Parcours fährt, um sich individuell vorzubereiten, noch etwas einzukaufen etc. Bis auf einen Parcours (Tankumsee, ca. 40 Minuten Fahrzeit) ist von Wolfenbüttel aus jede Anlage innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Wir zählen auf euch, dass ihr mit eurer Anmeldung zur DM auch die Bereitschaft signalisiert, Fahrgemeinschaften zu bilden, andere Spieler mitzunehmen und so zu zeigen, dass der Spirit in der Disc-Golf-Szene lebt.
Es wird deshalb bei der Anmeldung ein Feld geben, bei dem ihr euch als Fahrer eintragen könnt, bitte unterstützt uns, indem ihr es anklickt!

Sollte es wider Erwarten für einige Spieler (z. B. Junioren) schwierig werden, zum jeweiligen Parcours zu gelangen, werden wir als Ausrichter der DM selbstverständlich dafür sorgen, dass diese Akteure rechtzeitig zu ihrem Parcours kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.